Menu

FBH Dünnschichtsystem

Information zur Fußbodenheizung  im Dünnschichtsystems von Fördetherm

Fördetherm Made in Germany!  Ideal für eine geringe Aufbauhöhe.

Dünnschichtsystem

Dünnschichtsystem

Unsere schlanke Fußbodenheizung im Dünnschichtsystem ist ideal für Altbausanierungen geeignet, wenn nur geringe Aufbauhöhen möglich sind. Auch wenn bereits Estrich oder andere Rohfußböden vorhanden sind, die nicht entfernt werden sollen, kann das Dünnschichtsystem problemlos verlegt werden.

icon_infobutton Montageanleitung Dünnschichtsystem

Dazu wird auf den bestehenden Untergrund die dünnen Folien-Noppenplatten, die der Heizrohraufnahme dienen, mit Hilfe eines speziellen Klebespachtels auf aufgeklebt. Die Folien-Noppenplatten gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen:

  • Folien-Noppenplatte DS FN 10 mit einer Höhe von 14 mm + 4 mm Vergussmasse = Aufbauhöhe 18 mm und
  • Folien-Noppenplatte DS FN 16 mit einer Höhe von 18 mm + 4 mm Vergussmasse = Aufbauhöhe 22 mm.

Rohrbefestigung mittels „Druckknopftechnik“
Beim Dünnschichtsystem wird das heizrohr ohne weiteres Zubehör einfach mit Hilfe der bewährten „Druckknopftechnik“ zwischen den Noppen eingedrückt. Die spezielle Noppenform erlaubt eine Schnecken-, Mäander- und Doppelmäanderverlegung. Auch eine Diagonalverlegung ist durch die Anordnung der Noppenfelder möglich.
Als Heizrohr für das Dünnschichtsystem empfehlen wir das flexible Kunststoffrohr Tempus-flex für die dünne Folien-Noppenplatte DS FN 10 und das hochwertige Metall-Kunststoff-Verbundrohr Tempus-al für die stärkere Folien-Noppenplatte DS FN 16. Dieses besteht aus einer Aluminiumschicht, die von zwei Kunststoffschichten eingeschlossen wird. Dadurch ist das Rohr zu 100% sauerstoffundurchlässig.

Geringer Verschnitt
Anfallende Reststücke können beim Dünnschichtsystem weitestgehend wieder verwendet werden. Unsere Folien-Noppenplatte ist für die Rohrdimension von 10 mm bzw. 16 mm ausgelegt. Beim Verlegeabstand bist du flexibel – dieser beträgt beim Dünnschichtsystem 50 mm und Vielfache.

Grundierung & Vergussmasse
Als Grundierung des Bodens sowie als Haftbrücke wird eine wasserverdünnbare Haft- und Grundierungssuspension der Firma Sopro verwendet. Diese ist sowohl auf saugfähigen, als auch auf nicht saugfähigen Untergründen (z.B. Estrich, Rohbetondecke, Natur- & Kunststein, keramische Fliesen und Platten) einsetzbar.
Zum Erstellen der Ausgleichsschicht wird ein spezieller Fließspachtel der Firma Sopro verwendet. Wir empfehlen Schichtdicken von 5 bis 40 mm. Die minimale Überdeckung der Foliennoppenplatte beträgt 4mm.

icon_infobutton weitere Informationen zum Dünnschichtsystem
icon_infobutton Planung des Dünnschichtsystems
icon_infobutton Preise
icon_pencil Blogeintrag über das Dünnschichtsystem

Hast du noch Fragen zum Dünnschichtsystem oder zur Fußbodenheizung bzw. zur Flächenheizung allgemein?
Dann ruf uns einfach an oder schreib uns eine E-Mail! Wir helfen dir gerne weiter!

Tel.: 04342 – 799106
E-Mail: info@baudochselbst.de

Design by BreNet GmbH  .::.  www.brenet.de  .::.  Alle Rechte vorbehalten.