Menu

Ihr fragt – wir antworten: Ich habe bei der Heizrohrverlegung das Rohr verbogen – ist das schlimm?

Die neue Serie im Fördetherm-Blog: Unsere Experten vom Baudochselbst-Team beantworten eure Fragen. Habt ihr noch mehr Fragen zur Fußbodenheizung oder zur Heizrohrverlegung? Dann schickt uns eine E-Mail!

Knick im Rohr - (k)ein Beinbruch?

Knick im Rohr – (k)ein Beinbruch?

Wenn bei der Verlegung der Fußbodenheizung das Metall-Kunststoff-Verbundrohr versehentlich verbogen oder eingedellt wurde, ist das noch kein Beinbruch. Wenn das Heizrohr in den ersten 80 Metern verbogen wurde, ist das meistens noch kein Problem.

Allerdings sollte beachtet werden, dass durch solche Eindellungen das Heizrohr zwar nicht brechen kann, sich dadurch aber häufig Verengungen und dadurch Widerstände im Rohr bilden. Je länger der Heizkreis ist, umso größer sind dann auch die Widerstände. Um ganz sicher zu gehen, sollte man bei einer Verbiegung ab dem zweiten Heizkreis das Rohr konsequent austauschen. Solchen Verbiegungen kann man aber mit ein paar Tricks entgegenwirken.

Außenbiegefeder zur sicheren Biegung des Heizrohrs

Außenbiegefeder zur sicheren Biegung des Heizrohrs

Grundsätzlich solltet ihr beim Biegen des Heizrohrs darauf achten, dass ihr einen möglichst großen Biegeradius einhaltet. Größere Bögen lassen sich von Hand biegen, wenn kleinere Biegeradien erforderlich sind, könnt ihr eine Außenbiegefeder zur Hilfe nehmen, um zu verhindern, dass das Heizrohr beim Biegen knickt. Auch am Rohrende, zum Beispiel am Heizkörperanschluss, kann mit Hilfe der Biegefeder das Rohr enger gebogen werden.

Zudem sollte das Heizrohr nur einmal und nicht zu stark gebogen werden. Überlegt also vor der Verlegung, an welchen Stellen ihr eine Rohrkrümmung benötigt. Einmal gebogene Rohre sollten möglichst nicht wieder zurückgebogen werden.

Kinderleichte Rohrverlegung mit der Rohrverlegehilfe

Kinderleichte Rohrverlegung mit der Rohrverlegehilfe

Zusätzlich empfehlen wir euch bei der Heizrohrverlegung die praktische Rohrverlegehilfe von Fördetherm einzusetzen. Diese verfügt über eine Abrollvorrichtung für Rohre von 200 bis 600 m, ist variabel einstellbar, tragbar, mit einer Bremse ausgestattet und auf Wunsch auch fahrbar. Und das Beste – ihr könnt euch die Rohrverlegehilfe von uns gegen eine kleine Kaution ausleihen!

Weitere Infos zur Verlegung des Heizrohrs findet ihr auch in den Montageanleitungen auf unserer Homepage. Möchtet ihr euch die Rohrverlegehilfe ausleihen oder habt ihr generell Fragen bezüglich der Heizrohrverlegung? Dann ruft uns einfach an, schreibt uns eine E-Mail und löchert uns mit Fragen – wir helfen euch gerne weiter.

Tel.: 04342 – 799106
E-Mail: info@baudochselbst.de
Web: www.baudochselbst.de

Design by BreNet GmbH  .::.  www.brenet.de  .::.  Alle Rechte vorbehalten.