Menu

Umweltfreundlich, platzsparend und innovativ Heizen – mit der Wandheizung von Fördetherm

Die Wandheizung von Fördetherm

Die Wandheizung von Fördetherm

Die Wandheizung von Fördetherm überzeugt durch gemütliche Wärme, ein angenehmes Raumklima und geringe Staubverwirbelungen. Bereits die Römer wärmten ihre Räume durch Abgase und/oder warme Luft mit einer Wandheizung. Erste Warmwasser-Wandheizungen wurden schon um 1910 in England eingesetzt. Die Römer und die Briten erkannten die Vorteile einer Wandheizung – wie auch die beliebten Fußbodenheizungen von Fördetherm ist sie nahezu unsichtbar. Keine lästigen Heizkörper stören das Raumambiente. Noch dazu ist die Wandheizung durch den geringen Materialaufwand besonders preiswert.

 

Klemmschienen als Heizrohrhalterung

Klemmschienen als Heizrohrhalterung

Einfache und schnelle Installation

Die Installation der Wandheizung ist denkbar einfach. Auf die Wand werden Klemmschienen gedübelt, die sich – mit der richtigen Befestigungstechnik – auf so gut wie jedem Untergrund befestigen lassen. Danach wird das Heizrohr mäanderförmig auf der Wand verlegt. Das beliebte Metall-Kunststoff-Verbundrohr Tempus-al von Fördetherm eignet sich durch seine geringen Rückstellkräfte und seiner guten Formbarkeit am besten. Weitere Infos über die Verlegearbeiten finden Sie auf unserer Homepage.

verputzte Wandheizung

verputzte Wandheizung

 

Wandheizung –  (fast) überall möglich

Die Wandheizung kann auf fast jeder Wand installiert werden. Durch die anschließende Versiegelung der Wand mit Putz ist noch nicht mal eine Grundierung der Wand nötig. Der gängigste Putzträger ist jedoch eine Lehmsteinwand mit Schilfrohrmatten. So wird die moderne Heizungstechnik der Flächenheizung von Fördetherm mit dem traditionellen und hochwertigen Werkstoff Lehm zu einer gemütlichen Wohnatmosphäre kombiniert.

 

Einfaches Verputzen der Wandheizung

Nach der Verlegung der Wandheizung wird die Wand verputzt – hier eignen sich alle gängigen Putzsorten. Sie haben die Auswahl zwischen Kalk, Zement, Lehm, Gips oder sogar Gipskartonplatten. Danach kann die Wand beliebig tapeziert oder gestrichen werden.

Suchbild - finden Sie die Wandheizung von Fördetherm!

Suchbild – finden Sie die Wandheizung von Fördetherm!

 

Nachteil – großer Planungsaufwand

Das einzige Manko der Wandheizung ist der große Planungsaufwand. Um in den verschiedenen Jahreszeiten den Wärmebedarf des Raumes abdecken zu können, müssen die Stellflächen für Möbel genau geplant werden. Dabei ist Ihnen die Firma Höhne gerne behilflich. Auch Lage und Verlauf der Rohre sollten Sie genau dokumentieren, um eine Beschädigung der Rohre durch Bildnägel oder Bohrungen zu vermeiden. Doch der große Planungsaufwand lohnt sich, da die Vorteile der Wandheizung und die „Kachelofenatmosphäre“ der beheizten Wand überwiegen.

 

Lassen Sie sich kostenlos von uns beraten und planen Sie gemeinsam mit uns Ihre neue Wandheizung. Rufen Sie uns einfach an, schreiben uns eine E-Mail und löchern Sie uns mit Fragen – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Tel.: 04342 – 799106

E-Mail: info@baudochselbst.de

Web: www.baudochselbst.de

Design by BreNet GmbH  .::.  www.brenet.de  .::.  Alle Rechte vorbehalten.