Menu

Fliesen- und Natursteinböden auf Trockenbausystemen von Fördetherm

Fliesenverlegung

Fliesenverlegung – auch auf Fußbodenheizungen möglich!

Fliesen- und Natursteinböden habe viele Vorteile: sie sind strapazierfähig, belastbar, leicht zu reinigen und hitzebeständig (vor Kaminöfen) sowie wasserabweisend (in Bädern). Im Handel findest du eine riesige Auswahl an Formen und Farben und kannst dadurch dein Zuhause individuell gestalten.

Fliesen- und Natursteinböden verfügen noch über einen weiteren Pluspunkt: sie „vertragen“ sich gut mit den Fußbodenheizungen von Fördetherm. Da sie meistens eine hohe Wärmeleitfähigkeit besitzen, wird die Wärme schnell und gleichmäßig im gesamten Raum verbreitet. Auch der Wärmedurchlasswiderstand ist bei Fliesen und Naturstein oft sehr niedrig, wodurch du Heizkosten sparen kannst.

Mit der Fußbodenheizung im Trockenbausystem, die gut für die Kombination mit Fliesen und Naturstein geeignet ist, erreichst du besonders niedrige Aufbauhöhen. Das geringe Eigengewicht des Trockenbausystems macht diese Flächenheizung ideal für Holzbalkendecken oder Decken mit geringer Tragkraft. Dadurch ist dieses System ideal für Neubauten oder die Renovierung von Altbauten. Bei den Fußbodenheizungssystemen im Trockenbausystem empfehlen wir als Lastverteilschicht Trockenestrichelemente von Fermacell oder Rigips. Um eine besonders niedrige Aufbauhöhe zu erreichen, kannst du einen geplanten Bodenbelag aus Fliesen oder Natursteinen auch auf der Entkopplungsmatte EM 4 verlegen – auch in Nassbereichen!

Was du bei der Verlegung von der Fußbodenheizung im Trockenbausystem in Kombination mit Fliesen und Naturstein beachten musst, um gültige DIN-Normen einzuhalten, erfährst du in diesem Blogeintrag.

Estrichelemente von Fermacell

Estrichelemente von Fermacell

Fall 1: Fliesen und Naturstein auf Trockenestrichelementen von Fermacell

Mit den Trockenbausystemen von Fördetherm im Wohn- und Bürobereich (zul. Einzellast 1 kN, Nutzlast 1,5 kN/m² (2 kN/m²), ohne weitere Zusatzdämmung). Fliesengeometrie: Seitenverhältnis 1:1 bis 1:3.

fussbodenheizung_blog_fliesen_fbh_fall1_fermacell

Fall 2: Fliesen und Naturstein auf Trockenestrichelementen von Rigips

Mit den Trockenbausystemen von Fördetherm im Wohn- und Bürobereich (zul. Einzellast 1 kN, Nutzlast 2 kN/m², mit Zusatzdämmung). Fliesengeometrie: Seitenverhältnis 1:1 bis 1:2.

fussbodenheizung_blog_fliesen_fbh_fall2_rigidur

1 mind. Klasse BL3 nach EN 14411
2 auch mit Trittschalldämmplatte Isover Acustic EP3 ≤ 20 mm mit einer zusätzlichen 10 mm Rigidur Lastverteilplatte

Bitte beachte die aktuellen Verlegehinweise der Firmen Fermacell und Rigips und achte auf ausreichende Steifigkeit der Rohdecke.

Je nach Bauprojekt empfehlen wir eine zusätzliche Wärmedämmung. Dafür sind die Rigidur-Trockenestrichelemente von Rigips häufig etwas preisgünstiger als die Estrichelemente von Fermacell. Weitere mögliche Estrichelemente in Verbindung mit unseren Trockenbausystemen von Fördetherm und Fliesen bzw. Naturstein sind auch Knauf Brio Fertigteilestriche (Brio 18 und Brio 23), sowie Unifloor Jumpax CP (12 mm).

Estrichmatte EM 4

Estrichmatte EM 4

Fall 3: Fliesen und Naturstein auf Entkopplungsmatte EM 4

Wir empfehlen die Entkopplungsmatte EM 4 bei folgenden Trockenbausystemen:

Trockenbausysteme: ≥ 180 kPa im Wohn- und Bürobereich, Einzellast 2 kN, Nutzlast 1,5 kN/m² (2 kN/m²).

fussbodenheizung_blog_fliesen_fbh_fall3_entkopplungsmatte

1 Verlegung im Dünnbett-Verfahren
2 Verlegung im Buttering-Floating-Verfahren
3 Gesteinsarten, die bei einseitigem Wasserauftrag zum Schüsseln/Wölben neigen, sind ungeeignet.

Die Verlegung der Fußbodenheizung im Trockenbausystem TBS Neopor und Bio-Holzfasersystem erfolgt, in Kombination mit der Entkopplungsmatte, ausschließlich als Verbundkonstruktion. Es darf keine weiteren Dämmschichten oder Trockenschüttungen als Bodenausgleich eingebaut werden. Bitte beachte auch die aktuellen Verlegehinweise für die Entkopplungsmatte EM 4 von Fördetherm und achte auf ausreichende Steifigkeit der Rohdecke.

Wenn du statt keramischen Fliesen oder Natursteinböden einen anderen Oberbodenbelag verwenden möchtest, musst du den Trockenbau-Unterboden TB UB 10 verwenden. Die Entkopplungsmatte ist für die Verlegung unter anderen Bodenbelägen nicht geeignet.

Hast du noch Fragen zum Thema? Dann ruf uns einfach an, schreib uns eine E-Mail und löchere uns mit Fragen – wir helfen dir gerne weiter.

Tel.: 04342 – 799106
E-Mail: info@baudochselbst.de
Web: www.baudochselbst.de

Design by BreNet GmbH  .::.  www.brenet.de  .::.  Alle Rechte vorbehalten.